Damit diese Seiten funktionieren
wird Javascript benötigt.
Ulrike Steglich
Ulrike Steglich

geb. 1967 in Ostberlin.
Freie Journalistin. Lebt und arbeitet in Berlin. Zwei Kinder, Jg. 1998 und 2000.


1986 Abitur

1986-88 Ausbildung Facharbeiter Maler

1988-1991 Bühnenbildassistentin

seit 1994 freiberufliche Tätigkeit zunächst als Grafikerin, dann als Journalistin
und Autorin; Schwerpunkte: Stadtentwicklung, Medien, Politik

1991-2007 Herausgabe und Redaktion der „Berliner Stadtzeitung scheinschlag”

1994-2007 Redaktion der Sanierungszeitung für Berlin-Mitte
im Auftrag des Bezirksamtes Berlin Mitte

1998-2000 Redaktion für die Obdachlosenzeitung „strassenzeitung”

1998-2001 Redaktion für die Zeitschrift „Das Blättchen”

Mitarbeit u.a. an Zeitschriften der QM-Gebiete Pankstraße und Soldiner Straße und andere Zeitschriften siehe Rubrik „Projekte”


Veröffentlichungen u.a. in taz, FREITAG, Süddeutsche Zeitung, epd medien, „Bauwelt”, „Der Architekt”, „Mieterecho”, „Deutsches Architektenblatt”.

1998 und 2000 jeweils Auszeichnung beim Architekturjournalistenwettbewerb
der Bundesarchitektenkammer / Deutsches Architektenblatt

2007 Mitglied der Nominierungskomission für den Adolf-Grimme-Preis 2007
Sparte Information/Kultur

Publikationen siehe Rubrik "Projekte / Veröffentlichungen"
Impressum